Schimmel in der Wohnung

 

Schimmelprobleme in Wohnungen treten häufig auf und können unterschiedliche Ursachen haben. Auch gibt es zahlreiche unterschiedliche Schimmelarten, die in Wohnräumen vorkommen und zum Teil erheblichen Schaden verursachen können. In jedem Falle ist Feuchtigkeit in der Wohnung ein Grundproblem. Das Wohnverhalten – mit dem richtigen Lüften und Heizen – hat genauso Einfluss auf die Entstehung von Feuchtigkeit in Wohnräumen wie eventuelle Baumängel.

Hat sich erst Schimmel gebildet, bedeutet dieser eine ernsthafte gesundheitliche Gefahr für die Bewohner. Zahlreiche Krankheiten, von Allergien bis hin zu Vergiftungen, können ausgelöst werden. Die vollständige Entfernung des Schimmels kann je nachdem, wie stark der Schimmelbefall ist, aufwendig und teuer werden, ist aber unbedingt nötig, um den Wert des Gebäudes zu erhalten und die Bewohner zu schützen. Bezüglich der Übernahme der Kosten einer Schimmelsanierung liegt die Verantwortung klar beim Verursacher des Schadens, wobei diese Frage häufig erst von einem Schimmelexperten geklärt werden kann. 

 

 

Ursachen und Entstehung von Schimmelpilz

Ursachen und Entstehung von Schimmel

Schimmelpilze brauchen zum Wachsen vor allem Feuchtigkeit und Nährstoffe. Durch bauliche Gegebenheiten oder falsches Lüftungsverhalten kann die relative Luftfeuchte in der Wohnung hoch sein. Wenn dann nicht ausreichend Feuchtigkeitsdiffusion nach Außen erfolgt, findet Schimmel beste Bedingungen vor. Besonders im Winter sind bestimmte Wohnräume wie Schlafzimmer und Bad oder Küche gefährdeter als andere Räume. Weitere Informationen finden sich im Ratgeber zu den Schimmelursachen.

 

Arten vom Schimmelpilz

Mittlerweile wurden über 100.000 Schimmelarten weltweit konkret bestimmt, nur wenige davon sind für Schäden an Wohnhäusern verantwortlich. Am häufigsten treten in Deutschland der schwarze Schimmel, der grüne Schimmel und der weiße Schimmel auf. Für die jeweilige Färbung des Schimmelpilzes ist der Fruchtkörper verantwortlich. Im Ratgeber werden Informationen zum Erscheinungsbild, dem häufigsten Vorkommen und Besonderheiten sowie dem Gefahrenpotenzial gegeben. 
Zum Ratgeber

 

Arten von Schimmel

 

Schimmelpilz und die Auswirkungen auf die Gesundheit

Gesundheitsschäden durch Schimmel

Sichtbarer und unsichtbarer Schimmel können erhebliche und zum Teil dauerhafte Erkrankungen auslösen – diese reichen von Schimmelallergien über Befindlichkeitsstörungen bis hin zu Infektionen. Besonders immungeschwächte Menschen und Kinder sind durch Schimmel stark gesundheitsgefährdet. Die ersten Symptome wie Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit oder Atemwegsprobleme sind nicht immer eindeutig, da sie auch durch andere Krankheiten ausgelöst werden können. Im Ratgeber werden die verschiedenen auf Schimmel zurückzuführenden gesundheitlichen Gefahren vorgestellt.

 

Prävention und Schimmelvermeidung

Neben baulichen Mängeln oder Fremdverschulden kann Schimmel in vielen Fällen auf falsches Heizen und Lüften in der Wohnung zurückgeführt werden. Um Schimmel frühzeitig zu verhindern, sollten bauliche Maßnahmen und das Wohnverhalten der Bewohner entsprechend angepasst sein. Die relative Luftfeuchtigkeit in der Wohnung muss auf einem geringen Niveau gehalten werden, um Schimmelwachstum an den Oberflächen zu vermeiden. Im Ratgeber werden einfache Maßnahmen zur Schimmelvermeidung vorgestellt.
Zum Ratgeber

Prävention und Vermeidung von Schimmel in Wohnraum

 

 

Schimmelsanierung und Werterhalt

Schimmelsanierung - Werterhalt bei Schimmelbefall

Ist der Schaden erst entstanden, stehen Betroffenen verschiedene Optionen zur Sanierung der Schimmelbefälle offen. Richten sich die Maßnahmen nur gegen den sichtbaren, oberflächlichen Schimmel, breitet sich der Schimmel nach einer gewissen Zeit erneut aus. Eine Sanierung sollte immer eine Bekämpfung des sichtbaren sowie des nicht sichtbaren Schimmels beinhalten. Im Ratgeber werden die unterschiedlichen Möglichkeiten der Schimmelsanierung vorgestellt und verglichen sowie Sofortmaßnahmen zur Entfernung kleinflächiger Schimmelschäden genannt.

 

Mietrecht und Mietminderung bei Schimmelbefall

Statistiken zufolge ist jeder 10. Haushalt in Deutschland akut von Schimmelproblemen betroffen. Wird das Eigentum vermietet, gestaltet sich die Frage der Kostenübernahme der Schimmelsanierung oft kompliziert. Dies zieht auch häufig Auseinandersetzungen zwischen Mieter und Vermieter nach sich. Im Ratgeber werden konkrete Informationen zum Rechtsstand in unterschiedlichen Szenarien gegeben sowie Möglichkeiten für Mieter aufgezeigt, wie sie im Falle eines Schadens vorgehen können.
Zum Ratgeber

Mietrecht und Mietminderung bei Schimmelbefall

 

 

Beratung bei Schimmel - Schimmelberatung - Beratungsstellen Schimmel

Beratung bei Schimmelbefall in Innenräumen

Beratungsstellen zum Thema Schimmel sind teilweise bundesweit oder regional organisiert. Hier finden sich Adressen, die bei Schimmelbefall weiterhelfen können: Bundesweite und regionale Netzwerke und Fachstellen, Sachverständige für Schimmel, Labore, die Schimmelpilzanalysen durchführen und Schimmelspürhunde.

 




KEINEN Schimmel-Ratgeber mehr verpassen!

 

×